Neuigkeiten November/Dezember 2021

Liebe Freunde, was war das für ein Jahr? Es hatte keine zwölf Monate – aber es hatte Höhe- und Tiefpunkte. Ein Höhepunkt ist zweifellos, dass ich nun die Gelegenheit habe Vertretungslehrer an meiner alten Schule zu sein – dafür lasse ich die Selbstständigkeit nun (erstmal) ruhen. Weiterhin wünsche ich allen Gesundheit und eine schöne Weihnachtszeit & den jüdischen Freunden ein seeliges Chanukkafest. Alles wird gut!

Neuigkeiten Juli / August

Leider kann ich gegenwärtig immer noch nicht die Veröffentlichung meines dritten Albums verkünden, genauso wie allgemein gute Nachrichten bezüglich der pandemischen Situation oder der virulenten ökologischen Situation. Persönlich geht es mir gut und ich habe nach über 20 Jahren festgestellt, dass ich ein riesiger Rocksteady-Fan bin. Diese Musik etablierte sich in Jamaica in den späten 60er Jahren zwischen dem Ska, eine Adaption des R´n´B aus New Orleans auf dieser wundervollen Insel, und Reggae. In den letzten Wochen habe ich ausgiebig Ken Boothe, Alton Ellis und viele weitere Interpreten dieses Stils gehört. Gleichzeitig habe ich mich um mein wieder gut angelaufenes Tagesgeschäft gekümmert, weitere Berwerbungen geschrieben und mich für das Goethe DLL Zertifikat und die Gedenkstätte Leistikowstraße gut vorbereitet.

SUP auf dem Griebnitzsee

Gegenwärtig nehme ich wieder Anfragen als Gästeführer und wie immer in deutlich geringerem Maße als Musiker für 2021 an – beeilen sie sich also lieben. Achso, ich habe ab dem 07.07. den vollen B/F Impfschutz (und bin weiterhin Rettungsschwimmer Silber).

Mit wem ich jahrelang gut zusammenarbeite erfahren Sie hier.

Neuigkeiten Mai/Juni

Wow, es gibt im Grunde keine Neuigkeiten. Eine Impfung gibt es für mich noch nicht. Verschiedene interessante neue berufliche Perspektiven sind noch nicht spruchreif – aber die Zuversicht wächst, denn mit jedem Tag kommt Gutes und man selbst seinen Zielen einen kleinen Schritt weiter. Vielleicht lassen sich die Probleme mit dem zweiten Album zeitnah beheben und das dritte Album (wie immer es heißen mag) auch zügig einspielen.

Bleibt alle gesund und zuversichtlich!

#stayhealthy #stayoptimistic

Neuigkeiten März / April

So weit, so gut – ein Jahr seit dem Eintreten des allumfassenden Phänomens. Darüber habe ich mir natürlich auch viele Gedanken gemacht, über die Folgen für mich muss ich gegenwärtig nicht besorgt sein: zahlreiche Filmproduktionen benötigen meine kleindarstellerischen Fähigkeiten und allgemein ist meine Stimmung überdurchschnittlich.

Zweifellos bahnen sich Veränderungen ihren Lauf und nicht wenige von Ihnen sind dann als nicht gut zu bezeichnen – aber Wandel kann gestaltet werden und es gibt keinen Grund die Zuversicht zu verlieren. In einem beträchtlichen Maße gibt es dabei in der EU strukturelle Probleme und auch einen Mangel an Ideen und Ansätzen. Eigentlich müsste es in einer solchen Situation Dynamik und Aufbruchsstimmung geben. Die Funktionärsseele scheint aber beklommen (ob der furchtbaren Situation) und von der sensationalistischen Perspektive der Massenmedien möchte ich nicht sprechen – um meine Kritik nicht mit der rechtsextremen Kritik gemein zu machen. Die “Coronaleugner” waren und sind das eines der größten Hindernisse um das Vorgehen in einem kritischen Diskurs zu optimieren. Meine bisherigen Überlegungen werde ich in den nächsten Tagen hier zugäglich machen.

Für eine Doktorarbeit hat es bisher leider nicht gereicht – natürlich lässt sich vieles nicht elektronisch klären. Bei meinem Album scheitert es gerade am Mastern – alles aber nur ein Frage der Zeit.

Neuigkeiten Januar / Februar 2021

Ein frohes Neues Jahr 2021 – es mag kontraintuitiv erscheinen, aber trotz aller Widrigkeiten ist es eine wundervolle Welt und alle Schwierigkeiten können überwunden werden. Ich wünsche euch viel Kraft und positive Energie – egal ob ihr Befürworter von Maßnahmen seid oder mit der Situation hadert, ob systemrelevant oder was auch immer. Bleibt physisch und psychisch gesund und munter. Venceremos!

Im Dezember durfte ich mit der Schriftstellerin Tini Anlauff in Potsdam auftreten (Video).

Vor dem aktuellen Hintergrund etwas merkwürdig aber am 13.01. durfte ich – unter strenger Beachtung der Hygieneregeln – den Neujahrsempfang Universität Potsdam musikalisch begleiten. Dabei wurde auch der Voltairepreis für Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz 2021 verliehen (der Preis könnte von einem Potsdamer Künstler gefertigt worden sein, der auch auf dem Luisenplatz Spuren hinterlassen hat). Soweit, so gut. Preisträgerin ist Elisabeth Kaneza und sie ist mit ihrer Forschung und ihrem Engagement zum Verständnis des Rassismus in der deutschen Gesellschaft und der Überwindung von Diskreminierung diese Würdigung zweifellos verdient. Ich gratuliere!

Weihnachten / Jahresende

FROHE WEIHNACHTEN! Frohe Weihnachten allen Besuchern meiner Seite. Ich wünsche – trotz eines mindestens verwirrenden Jahres – ein besinnliches und erholsames Fest. Sicherlich wird es noch einige Herausforderungen geben und viele Dinge werden sich – nicht nur zum Besseren – verändern. Denoch sollte man zuversichtlich und hoffnungsvoll und vor allem nicht verängstigt sein. Alles wird gut! Everything will be fine! Tutto andrà bene! Todo va a salir bien! Tudo vai ficar bem! всё будет хорошо! Je tov!
Noch kein Geschenk für Weihnachten gefunden? Eine großartige Idee für Freunde der 1920er Jahre und der Serie „Babylon Berlin“ ist das Buch Fassadengeflüster meines hochgeschätzten Stadführerkollegens Arne Krastig (Zeitreisen). Anschaulich und unterhaltsam entführt er euch in eine unglaublich spannende Zeit! Was ich ihm auf dem Bild reiche ist eine Originalrequisite aus der Serie, das Buch kostet nur 20€. https://www.kulturkaufhaus.de/de/detail/ISBN-9783948052003/Krasting-Arne/Fassadengeflüster

Neuigkeiten November / Dezember

„You´re all I need to get by“ – ein ganz großes Dankeschön an die vielen Unternehmen, Institutionen, Kollegen und Freunde, die mit ihrer nicht unbedingt selbstverständlichen Unterstützung dieses „Geschäftsjahr“ gerettet haben. Ein besonderer Dank gilt meiner Familie.

Es ist nicht unbedingt selbstverständlich im Rahmen einer Pandemie als Gästeführer und Musiker aktiv zu sein und ich wünsche jedem von euch ein gesundes und reales „soziales Netzwerk“ um gesundheitlich und wirtschaftlich gut durch diesen Winter zu kommen. Tatsächlich sind meine Zweifel an der verantwortungsvollen Ausübung meiner selbstständigen Tätigkeit fast so rasant gewachsen wie die Einkommen mancher Krisengewinner (zB Jeff Bezos), allerdings ist jede Schwierigkeit immer auch ein große Chance. Als Historker sage ich in Kenntnis des vor allen durch menschliche Dummheit verursachten Leidens im zwanzigsten Jahrhundert: uns geht es in der Summe doch erstaunlich gut. Mahnende Wort aber zu zwei Sachen. Unterschätzt keinesfalls das gesundheitliche Risiko von Covid 19 (in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es schwere Fälle) und denkt außerdem nicht, dass die aktuelle Situation schlimmer als die Folgen der globalen Erwärmung ist. Love, peace & respect!

Einen richtigen Termin gibt es allerdings:

02.12. musikalische Begleitung der Lesung von Tini Anlauf

Neuigkeiten September / Oktober

Am Tag des offenen Denkmals war ich als Live Speaker in der Gedenkstätte Lindenstraße in Potsdam im Einsatz – ein spannender aber auch bedrückender Ort.

Am 18. und 25.September musiziere ich zusammen mit Kayak Berlin Tours.

Tickets und mehr Informationen hier:

Neben einer Vielzahl von neuen Fahrradtouren in Berlin und Potsdam, biete ich aktuell Touren (Spaziergang und Radtour) zur Einheitsexpo in Potsdam an.

Bleibt gesund und munter!

Neuigkeiten Juni / Juli

NACHTRÄGLICHER HINWEIS: das Mastering verzögert sich und daher wird das fertige Album voraussichtlich erst im FEBRUAR verfügbar sein. Ich versuche es auch auf Spotify und/oder Deezer anzubieten.

Mein zweites Album ist nun (fast) fertig. Vielen Dank an Nora Peisger für das schöne Foto. Bisher bin ich noch nicht sicher, auf welcher Plattform das Album erscheinen wird, wahrscheinlich wieder auf Bandcamp (für einen Preis, der wahrscheinlich wiederum karitative Zwecke unterstützen soll). Eine entgültige Entscheidung steht aber noch aus. Ein paar kleine musikalische Eindrücke gibt es hier:

Tony Heidenreich · Cultivating Fruits

Dem aktuellen Stand zufolge werde ich auch im Juli weiterhin als Stadtführer tätig sein.

Neuigkeiten Mai

(1) Surreal: aus jahrelangen Rockabillytiefschlaf aufgeweckt werden um von dem Kontrabass begleitet zu werden, der schon Johnny Cash begleitet hat . Ganz wach bin ich kurzfristig nicht geworden – aber voller Dankbarkeit gegenüber dem tollen und spannenden Verein Kunstwerk West e.V. und meinen Mitmusikern von 706 – Rockabilly Trio.
Gleichzeitig wünsche ich allen Kunst- und Kulturschaffenden viel Glück, Kraft und Erfolg. Selbiges gilt auch für die Gesamtheit meiner Gästeführerkollegen, alle Freiberuflern, Gastronomen und allen von der aktuellen Situation betroffenen und irgendwie verstörten Freunden. Natürlich ist damit im Grunde jeder gemeint.
Nicht jede Form mit der aktuellen Situation umzugehen ist akzeptabel: die Opfer des NS durch Missbrauch des Gelben Sterns etc. zu verunglimpfen und strukturell antisemitische Theorien zu verbreiten war widerlich und bleibt es auch weiterhin. Love, peace & respect!

(2) Mit den neuen Lockerungen kann ich nun wieder Touren anbieten. Den Auflagen entsprechend können es nur kleine Gruppen sein, die Adresse der Teilnehmenden muss hinterlegt werden. Das Angebot dafür ist hier zu finden.

(3) Auf meiner Soundcloudseite werden in wenigen Tagen ein paar “Demo” Versionen der ersten Titel meines neuen Albums veröffentlicht. Dafür gibt es dann hier einen Extrahinweis.

(4) Bleibt gesund, körperlich und psychisch.

“Limits like fears are just an illusion” Michael Jordan

#706 #kunstwerkwest #bützer #touren #berlin #potsdam #albumzwei #proceedingfruits #soundcloud #tonyheidenreich